Japans erlesener Grüntee

September 25, 2009

Neben den beliebten bekannten Grünteesorten bietet Japan auch wahre erlesene Schätze, die dem Kenner kein unbeschriebenes Blatt sind – im Gegenteil.

Japan Gyokuro

Japan Gyokuro

So auch der hochwertige Gyokuro oder edler Tautropfen genannt. Sein zuhause ist in den Hängen des Fudschijama und wird nur für besondere Anlässe bei den Japanern serviert. Das Besondere an diesem Tee ist, dass ungefähr 14 Tage vor der Ernte die Teesträucher mit Matten abgedeckt werden. Dadurch wird die Chlorophyllproduktion der Sträucher angeregt und der Tanningehalt reduziert. Die Blätter erhalten dadurch eine wunderschöne dunkelgrüne Farbe. Sein Flavour zeigt sich mit einer milden und süßlich anmutenden Note, was ihn für den Teekenner so einzigartig werden lässt.

Selbst den Chinesen hat es dieser erlesene Tee angetan. Doch wie es so oft bei solch auserlesenen Tees ist, sind diese auf dem Weltmarkt nur begrenzt lieferbar.

Was sicherlich manche bedauern, jedoch so bleibt ein bisschen von dem Mythos Tee erhalten, was ihn immer wieder in einem einzigartigen Licht erscheinen lässt. Vielleicht ist das auch gut so, denn es wäre traurig, wenn so eine einzigartige Tee Rarität zu einem Massenprodukt werden würde. Denn Tee ist eine Offenbarung der Natur, die einem nur in kleinen Raten geschenkt wird und somit unseren ganzen Respekt verdient hat.

Advertisements