Japanischer Tee – Kabusa Cha

November 18, 2009

Diesen außergewöhnlichen Grüntee kann man durchaus zu den besonderen Grüntee-Sorten zählen. Denn die Herstellung beruht auf einer besonderen Art, welche sich schon vor der Pflückung zeigt und auf einer alten Tradition beruht, nämlich das Auflegen von Netzen. Da es im Süden Japans noch tätige Vulkane gibt, gibt es dementsprechende perfekte Anbaugebiete.

Japanischertee Kabuse Cha

Die Region Kagoshima ist eine davon. Hier werden die Teesträucher mit dem sogenannten Kabuse (jap. für Netz) beschattet. Ganz nach alter Tradition werden die Netze immer noch in mühevoller Handarbeit und mit größter Vorsicht auf die Teesträucher gelegt. Oftmals wird deswegen auch als sogenannter Schattentee bezeichnet.

Seines Zeichens ist er deshalb unter den Kennern und Teeliebhabern sehr geschätzt. Dadurch wird bewirkt, dass nur noch ein Teil des Sonnenlichtes durchdringen kann. Dieser herbeigeführte Halbschatten bringt dieselben natürlichen Einflüsse wie der Wuchs der wilden Teebüsche. Bekanntlich entwickeln sogenannte Halbschattentees ein ganz spezielles Aroma, was sich beim Genießen widerspiegelt. Doch oftmals wird der Genuss eins solchen Tees oder bei Grüntee im Allgemeinen getrübt, weil es an der Zubereitung scheitert.

Der weit verbreitete Irrtum, oder wie es so schön heißt, bereiten Sie Ihren Japan Tee immer mit sprudelnd kochendem Wasser, damit Sie ein sicheres Lebensmittel erhalten, ist ein weit verbreiteter Irrtum.

Tee Thermometer

Teethermometer

Denn gerade bei grünem Tee erhält man so den perfekten Spinat und das Ergebnis ist ein bitterer Tee. Ja, das Wasser sollte schon gekocht haben, doch dann ist es ein absolutes Muss, dieses auch wieder abkühlen zu lassen. Nur dann erst hat man die Garantie mit der richtigen Wassertemperatur auch einen genussvollen Tee zu erhalten. Mit einer Temperatur von ca. 65° C – 70°C erhält man ein perfektes Tee-Ergebnis. Am besten und am sichersten geht es jedoch mit einem Tee-Thermometer. Damit liegt man immer auf der richtigen Seite und erhält für jede Teesorte die perfekte richtige Temperatur.

Was man jedoch nicht unbedingt machen sollte, das Wasser in einer Thermoskanne aufzubewahren, denn hier unterliegt das Wasser Temperaturschwankungen, weil jede Thermoskanne ein anderes Wärmeverhältnis wider gibt. Denn manche halten auch nach Stunden noch die Temperatur, während bei anderen die Wärme schleichend geht. Zu dem schmeckt das Wasser schal und abgestanden, was den Teegenuss stark beeinträchtigen würde. Aus diesen Gründen empfiehlt es sich, den Tee – insbesondere bei Grüntees stets frisch zu zubereiten. Besonders bei so erlesenen Sorten wie dem Kabuse Cha.

Ähnliche Artikel die von Interesse sein könnten:

Japanischer Tee günstig kaufen

Japan Gyokuro Hiki


Advertisements