Kaffee Jamaica Blue Mountain

September 14, 2010

In erster Linie wird das Land Jamaica mit weißen Stränden, immer Sommer, Sonne und Urlaub in Verbindung gebracht. Doch es gibt noch etwas anderes, was die Herzen der Kaffeeliebhaber gleich viel höher schlagen lässt. Den Kaffee Jamaica Blue Mountain. Das Besondere daran ist seine Anbauhöhe und die klimaterischen Verhältnisse die dort herrschen und ihn dadurch so charakteristisch werden lassen.

Jamaika Blue Mountain

Jamaika Blue Mountain

Die Größe des Anbaugebietes ist nicht gerade die größte Kaffeeplantage, sie umfasst gerade nämlich mal ca. 6000 Hektar. Doch die Höhe macht´s in diesem Falle. Denn in 700m Höhe sind die Gebiete sehr dicht bewaldet und während unten im Tal grenzenlos schönes Wetter herrscht, ist in dieser Höhe der Nebel sehr oft zu Besuch. Und genau diese Konstellation, so wie Temperaturen von 20°C – 23°C sorgen dafür, dass die Kaffeesträucher langsamer wachsen, als in anderen Gebieten. In dieser Höhenlage benötigen die Bohnen ca. 10 Monate zum reifen, im Gegensatz zu den üblichen 6-8 Monaten Reifezeit. Der Verursacher, der diese Kaffeesträucher im Jahre 1728 damals in die britische Kolonie brachte, war kein geringerer als Sir Nicholas Lawes. Wenn man mal kurz rechnet, 282 Jahre danach ist dieser Kaffee immer noch das Non plus Ultra. Was auch nicht verwunderlich ist, denn mit seinem nussigen Geschmack und dem mehr als ausgewogenen Verhältnis zwischen Säure und Süße, begeistert er jeden, der ihn probiert. Der weiche und klare Charakter, sowie sein niedriger Koffeingehalt von 0,7% gegenüber anderen Kaffees machen ihn nur noch interessanter und dadurch natürlich auch beliebter. Kaffeeliebhaber und auch die Kenner schwören auf den Jamaica Blue Mountain, als weltbesten Kaffee.

Wie sagte einmal ein Liebhaber dieses Kaffees. „ Sein Charakter ist so rein, wie ein exzellenter Whisky mit der perfekten Reife und seine Seele spiegelt sich wie eine Jahrgangsschokolade von edlem Geschmack.

Advertisements

Jamaika Blue Mountain der Rolls-Royce unter den Kaffees

September 10, 2008

Jamaica Blue Mountain

Kenner dieses Kaffees wissen, das es immer nur begrenzte Mengen, diesen edlen Kaffees gibt. Die Anbaufläche beläuft sich auf ca. 6.000 Hektar  und auch nur in diesem begrenzten Gebiet darf der Kaffee Blue Mountain genannt werden.

Die sogenannten Blue Mountains bieten diesem exzellenten, Hochlandkaffee der übrigens aus Arabica-Bohnen besteht eine Durchschnittstemperatur zwischen 20 und 23°C, sowie ausreichend Niederschläge und einen perfekten, lockeren und humusreichen Boden, der vulkanischen Ursprungs ist. 

Durch diese Umstände ergeben sich ideale Wachstumsbedingungen. Das absolut Besondere daran ist, das oberhalb dieser Plantage von 700m in den oft von Nebel verhangenen Bergen der Arabica  um einiges langsamer wächst und dadurch auch eine längere Reifezeit benötigt als üblich. Normalerweise sind ungefähr 6-8 Monate als Wachstumszeit anzusehen. Hier werden jedoch ca. 10 Monate Reifezeit benötigt, was diesem edlen Kaffee wiederum sein gewisses Etwas gibt.

Den Rest des Beitrags lesen »